Rita Marcotulli & Luciano Biondini


La Strada Invisibil

Es ist die reduzierteste Art gemeinsamen Musizierens, aber eine der spannendsten: Das Duo -  zwei auf sich alleine gestellt, im magischen Dialog voll Offenheit und Harmonie.

Die Kraft der Melodie ist das verbindende Band im Zusammenspiel von Rita Marcotulli und Luciano Biondini. „La Strada Invisibile“ ist ihr gemeinsamer Weg auf der Suche nach dem Zauber des Moments. Ihre virtuosen instrumentalen Fähigkeiten sind das Vehikel, um zur Seele der Musik vorzudringen. Der Ursprung für das blinde gegenseitige Verständnis und die beeindruckende Spielkultur der beiden Musiker liegt sicher in den Parallelen ihrer musikalischen Laufbahn: Beide begannen schon früh, sich intensiv mit klassischer Musik auseinander zu setzen und absolvierten eine ebensolche Ausbildung. Und beide verbindet die innige Liebe zu den traditionellen Liedern ihrer Heimat Italien. Erst auf dieser Basis entdeckten sie schließlich ihre Leidenschaft für den Jazz:

Rita Marcotulli schaffte es innerhalb kurzer Zeit zu einer beeindruckenden internationalen Karriere. Neben Jazzgrößen wie Chet Baker, Joe Lovano, Paul Bley, Palle Danielsson, Michel Portal, Enrico Rava, Pat Metheny und Nguyên Lê trat die gebürtige Römerin auch immer wieder mit populären Stars der italienischen Musik wie den Liedermachern Pino Daniele oder Gianmaria Testa auf. Ihr musikalischer Partner Luciano Biondini, mit dem sie bereits seit Jahren im gemeinsamen Quartett zusammenarbeitet, gehört zu den großen Virtuosen des aktuellen Akkordeon-Geschehens. Rabih Abou-Khalil, Michel Godard, Enrico Rava und seit kurzem auch der junge polnische Geiger Adam Baldych schätzen seine eigenständige Spielkunst von überwältigender Dramatik und Emotionalität, die sich nie in technischer Oberflächlichkeit verliert. Seine Jazzlust erdet er ebenso wie Marcotulli mit Bezügen zur italienischen Musiktradition.

Jazz, Klassik und italienische Liedkunst, all das fließt in „La Strada Invisibile“ virtuos zusammen. Mit kleinen Bewegungen, Gesten und Linien entstehen spannende Momente und neue musikalische Offenbarungen ganz aus dem Moment heraus. Musik voller Humor, Melancholie, Zärtlichkeit und Temperament. Es mag ein Klischee sein, dass Empfindsamkeit, Emotionalität und Unbekümmertheit typisch italienisch sind. Aber in allem steckt ein wahrer Kern, wie „La Strada Invisibile“ beweist.

Presse:

Die Musik von Rita Marcotulli und Luciano Biondini verzaubert gleichermaßen mit kosmopolitischem Geist und italienischem Esprit.“

The music of Rita Marcotulli and Luciano Biondini enchants the listener with cosmopolitan spirtit and Italian esprit.“

-       Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

Ein zärtlich bis melancholisch um Melodien kreisendes Album.”

An album around tender to melancholic melodies.“

-       Süddeutsche Zeitung

 

Ein musikalisches Traumduo hat hier zusammengefunden und ein Traum-Album geschaffen.“

A musical dream duo has come together here and made a dream of an album.”

-       Fidelity

 

Schöne Melodien, sanfte Zwiegespräche – Herz, was willst du mehr?”

Beautiful melodies, tender conversations – what more can you ask for?“

-       Audio

 

Ein intimes Rendez-vous.”

An intimate rendez-vour.”

-       Rondo

 

Die Pianistin und der Akkordeonist begegnen sich in blindem, gegenseitigem Verständnis.“

The pianist and accordeonist encounter each other in blind, mutual understanding.”

-       Jazzpodium

 

Ein ebenso intimes wie expressives Duo, dessen Musik durch Virtuosität fasziniert und gleichzeitig unter die Haut geht.“

An intimate and expressive duo with music that fascinates through virtuosity and at the same time gets under your skin.”

-       Deutschlandfunk

 

Musik, die glücklich macht.”

Music that makes you happy.“

-       Deutschlandradio Kultur